Piep… Wir alle kennen Datalogic Scanner

Datalogic ScannerDatalogic Scanner sind die sogenannten Barcordescanner, die uns am häufigsten an der Einkaufskasse beim täglichen Einkauf begegnen. Sie scannen die Informationen, die im Barcode gespeichert sind und übertragen diese an einen verbundenen Computer oder wie im Fall des Supermarktes den Preis für ein Produkt an die Kasse.

Was bieten Datalogic Scanner?

Datalogic Scanning deckt ein breites Spektrum an Barcodescannern und Handscannern für nahezu alle Zwecke ab und bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten der Datenerfassung an: Angefangen bei Produktreihen der herkömmlichen Lasertechnologie über lineare Imagingscanner bis hin zur 2D-Technologie. Unterstützt werden aber auch die lineare Dekodierung, 2D-Etikettendekodierung und Bilderfassung. Ob kabelgebundener Handscanner oder als Funk-Barcodescanner, Datalogic hat in seinem Angebot Scanner zur Erfassung von 1D- und 2D Barcodes. Die Anwendungsmöglichkeit  von Datalogic Scanner reichen dabei von Einzelhandel, Büro, über Lager oder Industrie bis zum Gesundheitswesen.

Doch was genau ist überhaupt ein Datalogic Scanner?

Datalogic Scanner sind erstmal schlichtweg Datenerfassungsgeräte. Sie können unterschiedlichste Barcordes lesen und entsprechend an Endgeräte weitergeben. Erkannt werden die Strichcodes rein optisch, entweder mit Rot- oder Infrarotlicht. Zu jedem Barcodeleser gehören die eigentliche Leseeinheit sowie die nachgeschaltete Dekodiereinheit. Bei Lesestiften sind dieses meist zwei Geräte, bei allen anderen Gerätetypen ist die Dekodiereinheit meist in die Leseeinheit integriert. Der Kunden bzw. Endbenutzer kann bei fast allen Typen in der Regel zwischen kabelgebundenen Handscannern oder mobilem Erfassungsgerät wählen.

Welche unterschiedlichen Gerätetypen von Datalogic Scanner gibt es?

Da wäre zum einen der Lesestift, der von Hand direkt über den Barcode bewegt wird. In seiner Spitze sind eine Lichtquelle sowie ein Sensor untergebracht. Vorteile dieses Typs sind geringe Anschaffungskosten und eine relativ hohe Robustheit. Dem gegenüber stehen aber schlechte Leseergebnisse, besonders bei beschädigten Codes oder schlechter Druckqualität. Auch bedarf es einer großen Portion Feingefühl, um den Stift in der richtigen Geschwindigkeit über den Code zu führen. Das Gegenteil von den Lesestiften sind Durchzugsleser, wobei eine mit einem Barcode versehene Karte durch das Lesegerät gezogen wird. Diese Geräte sind einfach zu bedienen, allerdings werden auch nur Barcodes von Karten in einem vorgegebenen Format erfasst. So genannte CCD-Scanner wiederum können einen sehr flachen Zeilenausschnitt des Barcodes in der gesamten Breite mit nur einem Schritt erfassen. Laserscanner wiederum werden auf den Barcode gerichtet und mit hoher Geschwindigkeit über ein optisches System geführt. Hierdurch ist ein hoher Leseabstand möglich und das Lesen des Codes ist auch bei schwierigen Lichtverhältnissen möglich. Man unterscheidet bei den Laserscannern zwischen linearen Laserscannern, Laserscanner mit linearem Raster, omnidirektionale Laserscanner und Laserscanner mit rotierendem Raster. Außerdem gibt es noch so genannte Kamera-Scanner (Imager) und Handy-Scanner. Die mittels eines Datalogic Scanner dekodierten Daten können nach dem Scan-Vorgang über verschiedene Schnittstellen an das entsprechende System weitergeleitet und verarbeitet werde.

Thecus – Was ist das?

Thecus ist ein eine Firma aus Taiwan und heißt ausgeschrieben Thecus Technology Corporation. Dieses Unternehmen befasst sich in erster Linie mit großen Datenservern. Besonders bekannt sind die NAS- Server die von diesem Unternehmen hergestellt werden. Speziell werden diese Produkte in der Industrie oder in der Forschung eingesetzt. Das Prinzip was Thecus verfolgt ist denkbar einfach, wie beeindruckend. Ein einzelner Server mit zahlreichen Datenspeichern, in der Regel HDD oder SSDs, mit sehr großer Kapazität.

Thecus – Was zeichnet die Produkte dieser Firma aus?

Klar ist das heut zu Tage die meisten technischen Produkte aus Taiwan stammen. Das hat jedoch nicht nur den Grund das hier die Herstellung für Unternehmen deutlich günstiger ist, sondern auch weil hier auf Qualität gearbeitet wird. Dies gilt zwar nicht für alle Unternehmen, die sich in diesem Land niedergelassen haben. Für Thecus jedoch trifft dies voll und ganz zu. Nicht umsonst greifen zahlreiche renommierte Firmen aus der ganzen Welt auf die Techniken dieses Herstellers zurück. Die Qualität ist also ein Punkt was dieses Unternehmen auszeichnet. Doch auch die technischen Lösungen, die hier angeboten werden sind weltweit führend. Wie bereits benannt ist der NAS- Server eines der bekanntesten Produkte.

Thecus – Wofür werden die Produkte verwendet?

Die großen Datenserver werden in erster Linie in der Industrie, in der Forschung oder auch bei großen Unternehmen eingesetzt. Die Server haben den Vorteil, das ihre Kapazität im Vergleich zu anderen deutlich höher ist. Darüber hinaus gibt es zahlreiche technische Lösungen, wie ein solcher Server eingesetzt werden kann. Egal, ob als Massenmedium zur Speicherung von Daten oder als Hauptzugriffspunkt für das tägliche Arbeiten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen solchen Server einzusetzen. Ein weiterer Vorteil für diese Produkte ist der Preis. Auch dieser ist ein wahres Aushängeschild für dieses Unternehmen. Auch wenn Thecus eine unglaublich gute Qualität hat, wirkt sich dieses nicht negativ auf den Preis aus. Das spricht natürlich eine breite Masse an Kunden an. In Sachen Servertechnik ist Thecus daher weltweit führend und stattet mit seiner Hardware einen Großteil der führenden Unternehmen in allen Bereich aus.

Thecus – Support als Marketingwaffe

Nicht nur die Produkte sind bei dieser Firma interessant. Da dieses Unternehmen Firmen auf der ganzen Welt beliefert, muss auch der Support dementsprechend gut sein. Daher bietet Thecus nahezu in jedem Land einen eigenen Support für technische Fragen an. Dieser Punkt ist besonders für große Unternehmen extrem wichtig. Ein längerer Ausfall durch technische Probleme kann zu Millionen wenn nicht gar zu Milliarden schweren Kosten führen. Daher ist ein solcher Service zwingend erforderlich, wenn man auf dem Markt technisch wie auch in Sachen Kundenzufriedenheit führend sein möchte.

Druckerpapier für Ihr Büro

Auch wenn in vielen Büros mittlerweile an Papier gespart wird, ohne kommt man nicht definitiv aus. Denn es gibt nur sehr wenige papierlose Büros. Und wenn, dann muss es selbstverständlich auch spezielles Druckerpapier sein, das genau die Eigenschaften hat, die auf die Handhabe und Verwendung sowie  die jeweiligen Drucker im Büro abgestimmt sind.

Mit dem Druckerpapier nachhaltig haushalten

Beim Kauf von einem Drucker lassen sich viele Unternehmen leider zu sehr vom Preis der Toner, Tintenpatronen oder Kartuschen beeinflussen. Sicherlich ist auch dies eine wichtige Größe. Doch mitentscheidend sollte auch sein, welches Papier für den Drucker verwendet werden kann. Die Herstellung von Druckerpapier verbraucht wertvolle Ressourcen. Daran sollte man auch immer denken, bevor man mit der Taste am PC das Okay für das Absenden des Druckes gibt.

Multifunktion-Druckerpapier glänzt durch eine vielzahl von einsatzmöglichkeiten

Gerade in großen Unternehmen ist es sinnvoll eigentlich schon beim Kauf der Drucker darauf zu achten, dass man aus Kostengründen das gleiche Druckerpapier verwenden kann. Doch in vielen Firmen sind sowohl Tintenstrahldrucker, wie auch Laserdrucker vorhanden. Und nicht jedes Mal landen auch tatsächlich das Laserpapier im Laserdrucker und das Inkjet-Papier im Tintenstrahldrucker. Aus diesem Grund ist es besser, wenn man auf Multifunktionspapier zurückgreift. Dieses Druckerpapier kann sowohl für Kopiergeräte, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker und Multifunktionsgeräte benutzt werden. Diese Art von Papier hat die Oberflächenqualität, nach der ein Tintenstrahldrucker verlangt, um die besten Druckergebnisse zu erreichen. Und ebenfalls die beidseitige Bedruckbarkeit, die häufig mit dem Laserdrucker durchgeführt wird, kann mit diesem Druckerpapier gute Resultate erzielen. Doch nicht nur die leichte Verwechslung der Papierarten bei den verschiedenen Druckern ist ein Grund, warum beim Vorhandensein von mehreren Druckerarten auf Multifunktions-Druckerpapier gesetzt werden sollte. Auch der Spareffekt beim Einkauf durch die Abnahme von größeren Mengen ist eine Erwägung, die in vielen Unternehmen bei der Entscheidung für eine ganz bestimmte Art von Papier eine Rolle spielt.

Besseres Ergebnis dank der Benutzung von spezialen Papieren

Gerade Jungunternehmer schätzen den Verbrauch von Druckerpapier nicht genau ein. So kann es sein, dass mal schnell im örtlichen Handel ein oder zwei Pack nachgekauft werden müssen bevor die nächste größere Bestellung im Unternehmen ankommt. Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass auch viel zu viel Druckerpapier eingekauft wird, das dann sogar noch im Haus lagert, auch wenn ein Drucker längst durch ein neueres Modell ersetzt wurde. Das Papier geht zwar nicht kaputt, es kann aber sein, dass dieses dann nicht ideal ist für den gekauften Drucker bzw. das Vorhaben des Drucks. Bei einigen Drucken sollte man sich doch für das für den Drucker geeignete Papier entscheiden und nicht immer auf Multifunktions-Druckerpapier zurückgreifen. Zum Beispiel beim Drucken von Tabellen oder Grafiken mit einem Laserdrucker.

Hier Druckerpapier online bestellen.

Für Ihre Mitarbeiter: Obst Lieferservice München

Ein Obst Lieferservice in München bringt einen frischen und gesunden Snack zu den Menschen, die keine oder nur wenig Zeit haben, regelmäßig selbst einzukaufen. Da Früchte nun einmal sehr leicht verderbliche Lebensmittel sind können Sie nicht einfach auf Vorrat gekauft und dann wie viele andere Lebensmittel heutzutage aufbewahrt und nach und nach aufgebraucht werden. Regelmäßig auch nach langen Arbeitstagen noch in Supermärkte zu gehen und sie dort frisch zu kaufen, das schaffen jedoch nur die Wenigsten. Auch Wochenmärkte können viele Menschen zeitlich bedingt nicht für den Einkauf nutzen. Ein Obst Lieferservice in München setzt an diesem Punkt an und kauft täglich auf den Wochenmärkten der Region regional produzierte und frische Obstwaren ein, um diese dann an Privatpersonen und vor allem Firmen auszuliefern.

Obst Lieferservice München: Warum gerade für Firmen interessant?

Firmen profitieren ganz besonders von den Leistungen, die ein Obst Lieferservice in München anbietet. Gerade die Mitarbeiter in einer Firma leiden unter Zeitmangel und Stress und sind deshalb häufig nicht in der Lage, regelmäßig frische Obststücke zu kaufen und als Snack mitzubringen. Dieses Defizit in der Ernährung wirkt sich dann sehr negativ aus: verringerte Motivation und Leistung und ein angegriffenes Immunsystem schwächen die Produktivität einer ganzen Firma. Werden die Früchte daher in die Firma geliefert kommen sie genau da an, wo sie dringend gebraucht werden. Die vielen Vitamine in Obstwaren sind für den menschlichen Körper ein absoluter Frischekick. Das Gehirn kann nach einem solch gesunden Snack besser arbeiten. Die Leistung der Mitarbeiter verbessert sich. Langfristig werden entleerte Reserven aufgeladen und das Immunsystem wieder gestärkt. Krankheitsbedingte Fehlzeiten verringern sich auf diese Weise, was der Produktivität ebenfalls zuträglich ist.

Obst Lieferservice München: Individuelle Zusammenstellungen ganz nach Wunsch

Selbstverständlich haben nicht alle Mitarbeiter in einer Firma denselben Geschmack und dieselben Ansprüche. Der eine kann vielleicht Bananen nicht ausstehen, der nächste reagiert allergisch auf Äpfel und der dritte isst ausschließlich Pflaumen. Ein guter Obst Lieferservice in München wird auf solche Wünsche seitens der Kunden unbedingt eingehen. Viele bieten die Möglichkeit, die Lieferung individuell anzupassen zu können. Auch die Bestellung von biologisch angebauten Produkten wird von vielen als Standard angeboten und entsprechend umgesetzt. Daneben können bei vielen Anbietern auch mit Früchten gefüllte Präsentkörbe gekauft werden, welche dann zusätzlich mit Geschenken wie Eintrittskarten angereichert werden. Sehr populär beim Obst Lieferservice in München sind seit einiger Zeit auch Werbegeschenke wie Logo-Obst. Dabei handelt es sich um ein Obststück, in welches mithilfe eines Laserverfahrens ein Firmenlogo oder ein Slogan eingebrannt wurde. Die Laserung betrifft dabei nur die Schale des Obststückes und beeinträchtig die Qualität in keiner Weise: die Frucht kann ganz normal verzehrt werden.

 

Markting Service unterstüzt Unternehmen in der Weiterentwicklung

Immer mehr Unternehmen fühlen sich wenn es ums Marketing geht, allein gelassen. Grund dafür ist die inzwischen herrschende Vielfalt an Marketing Maßnahmen, die zudem unterschiedlich wirken. Das Problem kennen Sie sicherlich auch und suchen vielleicht schon lange nach einer Lösung – insbesondere wenn Sie Dienstleister sind? Denn dann müssen Sie andere Werbestrategien verwenden, als Sachguthersteller. Suchen Sie daher im Bereich Marketing Service Hilfe von einem Fachmann.

Auf den Marketing Mix kommt es an

Da Deutschland als Dienstleistungs-Wüste gilt, liegt es eigentlich an jedem einzelnen Dienstleister, dass er dafür sorgt, das seine Dienstleistung bekannt wird. Das Problem ist, dass die meisten Dienstleister nicht im Bezug auf den Marketing Service geschult sind. Doch dieser ist erforderlich, dass zunächst einmal das genaue Unternehmensziel und die Zielgruppe fest steht. Dies ist daher von entscheidender Wichtigkeit, weil der Marketing Service wissen muss, wenn er anzusprechen hat. Denn die Zielgruppe bestimmt in gewisser Weise bzw. maßgeblich, welche Marketing Maßnahmen verwendet werden sollten. Je genauer eine Zielgruppe genannt werden kann, umso effektiver kann der Marketing Service die erforderlichen Maßnahmen auswählen und umsetzen.

Jede Kampagne ist anders

Auch bei Dienstleistern kommt es bei der Wahl der Werbemittel ganz auf das Produkt an, das zu bewerben ist. Der Marketing Mix kann dabei heute auch durchaus noch Radiowerbung umfassen. Denn auch damit lassen sich, vor allem regionale Verbraucher, erreichen. Und natürlich können vor allem regionale Dienstleister auch etwas über Flyer erreichen. Auch diese können vom Marketing Service vorgeschlagen werden. Dabei dürfen Flyer natürlich nur ein Teil des Marketing Mix sein. Dieser sollte natürlich auch noch Maßnahmen enthalten, die dazu beitragen, dass eine breite Masse der Zielgruppe angesprochen wird. Der externe Marketing Service kann hierzu auch den besten Abstand waren. Denn nicht selten wird der exteren Dienstleister für den Marketing Service gerufen, wenn der Dienstleister überhaupt nicht weiß, wie er seine Dienstleistung bewerben kann oder sollte. Dies beweist auch, dass die klassischen Werbemittel, wie die Zeitung und eben der Flyer noch lange nicht ausgestorben sind. Wichtig ist die Werbestrategie zu finden, die am geeignetsten erscheint für die Dienstleistung bzw. das Produkt, das beworben werden soll. Werbung im Kino lohnt sich insbesondere für regionale Anbieter.

Analyse des Bedarfs

Der Marketing Service übernimmt aber vor allem eine zentrale Aufgabe. Und zwar, dass vor allem zunächst neben der Zielgruppe für die Werbemittel auch das Werbeziel ermittelt wird. Denn ist dieses auf die Reaktivierung von Altkunden ausgelegt, so muss eine andere Strategie gefahren werden, als wenn es sich um eine reine Neukundenakquise handelt. Der Marketing Service analysiert dabei vor allem auch welches Werbemittlel bei welchem Produkt den größten Erfolg hätte.