Es werden viele verschiedene Kaffeeverpackungen auf dem Markt entdeckt

Die Kaffeeverpackungen sorgen dafür, dass die Inhalte geschützt werden. Bei dem Schutz geht es um Sauerstoff, Feuchtigkeit und Belichtung. Wer die richtigen Verpackungen kauft, der kann auch sicher sein, dass der Kaffee damit längere Zeit frisch bleibt. Die Produkte bleiben dann nicht nur längere Zeit frisch, sondern es handelt sich um tragbare Lösungen für Kaffee. Gefunden werden die Verpackungen oft in verschiedenen Farben und Größen. 

Was ist für die Kaffeeverpackungen zu beachten?

Kaffee wird meist in verschiedenen Materialien und Arten verpackt. Es kann sich um einfache Papiertüten handeln oder aber um entsprechende professionelle Lösungen. Jede Verpackung sollte jedoch feuchtigkeitsfest und gut abgedichtet sein, damit die Haltbarkeit des Kaffees erhöht wird. Nur wenn der Kaffee luftdicht und gut verpackt ist, behält er den einzigartigen Geschmack. Die Verpackung muss allerdings oft auch einen Transport überstehen, wodurch das Material auch etwas aushalten muss. Einfluss auf die Qualität bei Kaffee haben dann nicht nur die Reife der Bohnen, das Röstverfahren oder die Abstimmung, sondern auch die Verpackung.

Nur mit den qualitativ hochwertigen Kaffeeverpackungen können die hohen Anforderungen an Frische und Aroma erfüllt werden. Der geröstete Kaffee kann immer gemahlen oder auch in ganzen Bohnen verpackt werden. Die Verpackungen sollten dann so beschaffen sein, dass der Kaffee physiologisch, geschmacklich und biologisch einwandfrei bleibt. Die luftdichte Komponente ist dabei sehr wichtig, denn die Aroma-Öle reagieren auf den Sauerstoff und sie werden dann ranzig. Wichtig ist deshalb, dass eine rasche Abkühlung und auch die zeitnahe Verpackung erfolgt. Das volle Aroma von dem Kaffee soll damit dann erhalten bleiben. Die entsprechenden Kaffeeverpackungen schützen die Bohnen zudem vor Licht, Wärme, Feuchtigkeit und Gerüchen. Abgesehen von Sauerstoff hat Kaffee-Aroma schließlich einige weitere Feinde.

Wichtige Informationen zu den Kaffeeverpackungen

Es gibt generell die begasten Verpackungen, welche für die längere Haltbarkeit sorgen. Für die Kaffeebohnen gibt es damit Schutz und die Verfärbungen werden verhindert. Kaffeebohnen sind schließlich auch empfindliche Lebensmittel. Die Folienverpackungen sind teilweise mit Sauerstoff, Kohlendioxyd und mit Stickstoff begast. Die Vakuum-Verpackungen sind Folienverpackungen, wo kein Sauerstoff vorhanden ist. Der Kaffee wird darin längere Zeit haltbar. Es gibt zudem die Ventilverpackungen mit dem Aroma-Ventil, wo Kohlendioxid entweichen kann, aber kein Sauerstoff zu der Verpackung gelangt. Die Verpackung ist bestens geeignet für Kaffee und dort wird Kaffee sehr gut geschützt. Früher wurde der frische Kaffee immer mit der Hand verpackt und im Anschluss verkauft. Dieses Verfahren ist nicht mehr zeitgemäß und überwiegend werden Folien-Vakuumverpackungen heute genutzt. Auch die gute alte Omas-Kaffeedose wird jedoch noch häufig angetroffen. Der Schutz des Kaffees ist bei allen Kaffeeverpackungen entscheidend und auch der Transport sollte gewährleistet sein.