Fahnenmast für die passende Flagge

Mit der passenden Flagge und mit dem richtigen Fahnenmast wird ein passendes Zeichen gesetzt. Jeder kann beispielsweise Heimatliebe oder Zugehörigkeit zu einem Lieblingsverein zeigen. Der Fahnenmast wird im professionellen Bereich gerne genutzt, damit auf Unternehmen aufmerksam gemacht wird. Wer auf dem Grundstück einen Fahnenmast aufstellen möchte, findet verschiedene Arten vor. Verschiedene Bauweisen und Materialien können je nach Einsatzzweck geeignet sein. fahnenmast

Wichtige Informationen zu dem Fahnenmast

Das richtige Material ist sehr wichtig, wenn ein Fahnenmast gewählt wird. Meist werden glasfaserverstärkter Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium genutzt. Edelstahl ist korrosionsbeständig und stabil. Aluminium ist dafür günstig und leicht. Auch GFK ist günstig und leicht. Unabhängig von dem genutzten Material kann der Fahnenmast auch auf verschiedene Arten gefertigt sein. Die einfachen Fahnenstangen eignen sich meist für den privaten Gebrauch und sie sind bei der Anschaffung günstig. Für die professionellen Zwecke allerdings lohnt sich oft ein hochwertiges Modell, welches auch den schwierigen Witterungsbedingungen ohne Probleme standhalten kann. Eine Verankerung im Boden kann bei dem Fahnenmast für den bestmöglichen Halt sorgen. Allerdings ist der Aufbau etwas aufwendig, denn es wird ein Betonfundament gegossen und hier wird eine Bodenhülse eingebracht. Für die Wahl der Bodenhülse ist wichtig, dass es verschiedene Durchmesser gibt. Dieser Durchmesser und der von dem Fahnenmast müssen angepasst sein. Nur ausreichendes Fundament sorgt zudem für den sicheren Stand.

Wichtige Informationen zu dem Fahnenmast

Es gibt natürlich nicht nur die Bodenverankerung, sondern auch Wandhalterungen. Diese Halterungen können einfach und schnell angebracht werden. Nur eine Bohrmaschine und ein rechter Winkel werden für die fachgerechte Montage bei der Wand benötigt. Damit kann die Halterung immer sicher installiert werden. Ein Modell mit Rollen ist interessant, wenn die Fahne flexibel eingesetzt werden soll. Der Edelstahl- oder Aluminiumfuß ist dafür mit Rollen ausgestattet und schnell kann dies damit bei Veranstaltungen oder Messen aufgebaut werden. Abgesehen von der Anbringungsart gibt es Modelle ohne oder mit Ausleger. Es handelt sich somit um eine Hissvorrichtung, damit die Fahne bei der Windrichtung entfaltet und auch lesbar bleibt. Am Fahnenmast sorgt die waagrechte Stange dafür, dass eine Flagge um 360 Grad gedreht werden kann. Wird eine Fahne mit Ausleger gekauft, kann sie meist nicht gehisst werden können. Wer das manuelle Hissen und Herablassen einer Flagge wünscht, findet Modelle mit dem flexiblen Ausleger. Der flexible Fahnenmast ist beliebt, wenn die Fahne öfter gewechselt werden soll. Vom Boden kann die Flagge dann gewechselt werden und keiner muss damit den Mast aus der Verankerung nehmen. Der Mast für die Fahnen unterscheidet sich auch bei der Seilführung, welche im Inneren oder außen angebracht sein kann.

Mehr unter: https://www.masko.de/Fahnenmasten/